GW924m ist tot!

Das meldet die FAZ am 12.02.2020 auf Ihrer online Seite.

 

Hier geht es zum Artikel der FAZ

 

Der Umweltminister von Schleswig-Holstein hatte einen illegalen Abschussbefehl auf Ihn erteilt.

 

Die gnadenlose Hatz auf diesen Wolf dauerte etliche Monate. Letzendlich sollten über 170 Jäger den finalen Schuss auf GW924m abgeben.

 

Jedoch verweigerten die meisten Jäger die „Mithilfe“ bei diesem illegalen Vorgang.

(Das W-I-S-Z-V berichtete mehrfach).

 

Nun ist er angeblich bei einem „Verkehrsunfall“, bei Gifhorn / Niedersachsen am 06.01.2020, ums Leben gekommen.

 

Erst jetzt hat eine DNA-Anlayse ergeben, das es sich um den Wolf GW924m handelt.

 

Wir haben lange um das Leben von GW924m gekämpft.

 

Es bleibt abzuwarten, ob zum Beispiel der Rodewalder Wolf früher oder später, "auch" bei einem „Verkehrsunfall“ ums Leben kommen wird...

 

Ruhe in Frieden Wolf GW924m!

 

 

Infos des W-I-S-Z-V

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wolf-Informations-und Schutz-Zentrum-Vechta e.V.