3. Email- und Briefaktion an die Europäische Union (EU) – Gegen den Wolf-Overkill in Niedersachsen!

Liebe Unterstützer/innen der Petition Mit dem Menschen! - Für den Wolf!

 

Liebe Wolfsfreunde und Förderer des W-I-S-Z-V!

 

Auf Befehl von Wolftötungsminister Olaf Lies, Niedersachsen, wurde wieder eine Fähe, dieses Mal in Rodewald, Anfang April 2021 erschossen!

 

Das ist jetzt bereits der dritte Wolf der durch Olaf Lies illegales Handeln ums Leben kommt. Er hat bereits angekündigt, das weitere Wölfe erschossen werden sollen!

 

Das müssen wir verhindern!

 

Deshalb liebe Unterstützer/innen und Freunde des W-I-S-Z-V müssen nun wieder sehr viele von Euch dem zuständigen Commissioner, Herrn Sinkevicius, nach Brüssel schreiben, damit er dem illegalen Tun von Minister Olaf Lies ein Ende setzt.

 

Damit würde auch verhindert, das andere Bundesländer dem negativen Beispiel von Niedersachsen folgen!

 

Je mehr von Euch Herrn Sinkevicius schreiben, desto schneller wird/muss er handeln!

 

Die vollständige Anschrift findet Ihr in dem nachgestellten aktuellen Brief des W-I-S-Z-V an Herrn Sinkevicius!

 

Bewahrt bei Euren Emails und Briefen guten Umgangston an Herrn Sinkevicius.

 

Bedenkt auch bei Euren Briefen, Herr Sinkevicius ist der Mann, der den Wölfen in Deutschland helfen kann und soll!

 

Schreibt Herrn Sinkevicius, das Minister Olaf Lies nichts anderes im Sinn hat, als Wölfe illegal töten zu lassen und in naher Zukunft weiter töten lassen will!

 

 

Hier die Contact-Emailadresse von Herrn Sinkevicius

 

cab-sinkevicius-contact@ec.europa.eu

 

 

Viele Grüße

 

Jan Olsson

 

 

Wolf-Informations-und Schutz-Zentrum-Vechta e.V. Vechta, 10.04.2021

Dipl.-Ing. Jan Olsson

Falkenweg 43

49377 Vechta / Lower Saxony - Germany

Tel. 0162 – 6 41 41 33

email: info@w-i-s-z-v.de

https://www.w-i-s-z-v.de/

 

Enviroment, Oceans an Fisheries Drittes Schreiben an Sie!

Commissioner

Mr. Virginijus Sinkevicius

Rue de la Loi / Wetstraat 200

 

1049 Brussels / Belgium


Umweltminister Olaf Lies, Niedersachsen lässt 3. Wolf illegal erschiessen!

  1. Erschossener Wolf: Wolfswelpe Fähe, Löningen Landkreis Cloppenburg Februar 2021

  2. Erschossener Wolf: Wolfswelpe Fähe, Landkreis Uelzen, März 2021

  3. Erschossener Wolf: Fähe, Landkreis Nienburg, Rodewald, Anfang April 2021

 

Sehr geehrter Herr Sinkevicius,


Umweltminister Olaf Lies, Niedersachsen, hat den Abschussbefehl auf den 3. Wolf in Niedersachsen gnadenlos vollstreckt!

 

Link zu der Presseinformation des Umweltministeriums Niedersachsen April 2021:

 

https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/pressemitteilungen/abschuss-eines-wolfes-aus-dem-rodewalder-rudel-bei-nienburg-weser-199241.html

 

Wieder sind seine Begründungen, die er als Voraussetzung für die Abschussgenehmigungen nennt, ein Hohn und Spott auf die europäische Gesetzgebung und somit auf Sie Herr Sinkevicius!

Es gab wieder keine wissenschaftlichen (Vor-) Untersuchungen. Ein Mindestschutz für die Weidetiere war nicht einmal im Ansatz vorhanden.

 

Herr Lies legt dies aber als Grundlage für die Abschussgenehmigungen in Nienburg/Rodewald/Niedersachsen ab Juli 2020 vor. Ich habe die offiziellen Listen analysiert und eindeutig festgestellt, das bei den 5 Rissvorfällen von März bis Juli 2020 kein Mindestschutz vorhanden war. Auch behauptet Herr Lies, das Rinder (Mehrzahl!) Schaden genommen haben sollen. Das stimmt nicht.

 

Laut offizieller Nutztierrissliste der seinem Ministerium untergeordneten Behörde (des Umweltministeriums), das diese Listen erstellt, ist nur ein (1!) Jungrind verstorben. Ob es letztendlich gerissen wurde, ist nicht bekannt.

 

Herr Sinkevicius, in Deutschland gibt es zur Zeit ca. 300-400 Wolf Exemplare (inklusive Jungtiere).

 

Umweltminister Lies ist nur die Spitze des „Eisberges“. Er ist der Initiator des nach EU-Recht illegalen installierten „Lex-Wolf“ Gesetzes. Weitere Bundesländer wollen sich an dem Wolfsgemetzel beteiligen.

 

Er will das in Zukunft, nach dem französischen Modell (Präventionsabschuss von 10 % des Wolfbestandes) vorgegangen werden soll.

 

Wir wollen hier keine „französischen“ Wolfabschuss-Verhältnisse!

 

Präventionsabschüsse sind nach EU-Recht verboten! Das wurde Herrn Lies bereits von der EU vor einiger Zeit bereits mitgeteilt. Das ist ihm aber egal, was Sie von der EU erzählen... Er macht weiter mit seinem gegen EU-Recht verstossenden Tun.


Er „tanzt“ Ihnen auf der Nase herum. Und Sie lassen sich das von diesem kleinen Minister gefallen?

 

Herr Sinkevicius! Sie haben bereits ein Pilotverfahren eingeleitet. Vor knapp einem Jahr.

 

Wie ist der Stand der Dinge?

 

Wann handeln Sie für die Wölfe?

 

Nach unserer Rechnung, wenn das mit den Abschüssen so weiter geht und das wird es, wird es in ca. 2 Jahren keine Wölfe mehr in Deutschland geben. Herr Lies hat bereits angekündigt, weitere Wölfe töten lassen zu wollen.

 

Minister Lies hat bereits drei Rudel „zerschossen“. Wenn dadurch „Probleme“ mit Weidetierrissen entstehen sollten, hat sich Minister Lies weitere Abschussgenehmigungen selbst „erschaffen“.

 

Nach dem Motto, die EU tut ja eh nichts dagegen!

 

Herr Sinkevicius. 3 Wolfsfähen sind bereits tot. Die illegalen, zum Teil bereits abgelaufenen) Abschussgenehmigungen waren für Rüden ausgestellt.


Bei den drei Fähen bestand die Möglichkeit, das sie bereits „Welpen“ in sich trugen, als sie erschossen wurden (siehe überfahrene Fähe in den Niederlanden, Mitte März 2021).

 

Link zu dem Artikel über die Fähe, die in den Niederlanden acht Junge im Bauch hatte und bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam:

 

https://nos.nl/artikel/2373000-in-gelderland-doodgereden-wolvin-had-acht-welpen-in-buik.html?fbclid=IwAR1ybveZ6U6XUXpjIsBp3zWSzkGOeyxUv16fDBrwKQXz97fGVD8ZZ5dgEv4


Es ist bereits nachgewiesen, per DNA-Analyse, das die Fähen nichts mit den Rissen zu tun hatten.

 

Mein Name ist Jan Olsson, ich bin der 1. Vorsitzende eines zum Schutz des Wolfes vor Jahren angetretenen gemeinnützigen Vereines. Seit Jahren kämpfen wir für das Überleben der Wölfe.

 

Link zu unserer Vereinsseite (W-I-S-Z-V):

 

https://www.w-i-s-z-v.de/

 

Weiterhin habe ich eine Petition vor 5 Jahren gestartet, die aktuell über 200.000 Unterstützer und Wolfsfreunde hat. Das ist die größte Petition für den Wolf, die es in Deutschland gibt!

 

Link zu der Petition Mit dem Menschen! - Für den Wolf! auf change.org:

 

https://www.change.org/p/nieders%C3%A4chsisches-ministerium-f%C3%BCr-umwelt-energie-und-klimaschutz-herrn-stefan-wenzel-mit-dem-menschen-f%C3%BCr-den-wolf/u/28842264

 

Es sind sehr engagierte Bürger an der Petition beteiligt, die es nicht zulassen wollen, das Wölfe ungerechtfertigt getötet werden.

Viele davon haben Ihnen in den letzten Wochen bereits geschrieben und Sie aufgefordert einzuschreiten und das schändliche Tun von Minister Lies endlich zu beenden.

 

Damit ist eine Öffentlichkeit hergestellt und Sie haben somit die Möglichkeit und die Pflicht einzugreifen.

 

Herr Sinkevicius, Sie haben bei Ihrem Amtsantritt versprochen, sich für die Wölfe einzusetzen!

 

Bitte tun Sie das unverzüglich!


Sonst gibt es in 2 Jahren keine Wölfe mehr in Deutschland, über die Sie verhandeln wollen!

 

Mit freundlichen Grüßen

Jan Olsson

Infos des W-I-S-Z-V

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wolf-Informations-und Schutz-Zentrum-Vechta e.V.